Blockaden : Dreiste Überfälle mit Straßensperre

Eine Gruppe Rumänen hat in Brandenburg mehrere Autofahrer auf offener Straße überfallen. Sie blockierten drei Seiten einer Kreuzung und zwangen die ankommenden Autos zum Anhalten. Von den Fahrern forderten sie Benzin und Geld.

PlattenburgRumänische Kriminelle haben in mindestens zwei Fällen in der Prignitz Autofahrer zum Anhalten gezwungen. Wie die Polizei mitteilte, blockierten sie am Montag auf der Bundesstraße 107 bei Plattenburg drei Seiten einer Kreuzung mit ihren Fahrzeugen. Dann verlangten sie von einem 52-jährigen Autofahrer, der zum Anhalten gezwungen wurde, Benzin. Der Mann konnte flüchten und die Polizei verständigen. Eine andere Fahrerin gab an, dass auch sie von ausländischen Männern gestoppt worden sei, die daraufhin von ihr Geld gefordert hätten.

Bei einer Fahndung wurden zwei Fahrzeuge mit Rumänen gestoppt. Die sechs Insassen im Alter von 23 bis 37 Jahren wurden festgenommen. Die Kriminalpolizei vermutet, dass die Gruppierung weitere Kraftfahrer zum Anhalten genötigt hatte. Hinweise nimmt die Polizei in Perleberg unter Telefon 03876/7150 entgegen. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar