Update

Blutiger Zwischenfall : Polizeibeamter mit Dienstwaffe schwer verletzt

Ein Schuss löst sich versehentlich aus der Waffe eines Polizisten und sein Kollege wird schwer verletzt. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

von

Ein Beamter der 2.Bereitschaftspolizeiabteilung ist am Donnerstagmittag auf dem Polizeigelände in der Ruppiner Chaussee in Schulzendorf durch einen Schuss schwer verletzt worden. Am Abend teilte ein Polizeisprecher mit, dass der 33-jährige Polizeibeamte durch eine versehentliche, unbeabsichtigte Schussabgabe eines 21-jährigen Kollegen verletzt wurde. Warum dieser einen Schuss abgab, ist nach wie vor unklar. Der Schuss traf den Beamten laut Polizei im Bereich des Oberschenkels, er wurde inzwischen operiert.

Der mutmaßliche Schütze erlitt einen Schock und musste von Rettungskräften behandelt werden. Anschließend wurde er psychologisch betreut. Die weiteren Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung hat das Landeskriminalamt übernommen. Auf dem Gelände in Schulzendorf befinden sich neben der 2. Bereitschaftsabteilung weitere Dienststellen von Polizei und Feuerwehr.

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben