Bluttat : Wachmann in Obdachlosenheim getötet

Der Wachmann eines Obdachlosenheims in der Köpenicker Straße in Mitte ist am ersten Weihnachtstag tot auf der Toilette der Einrichtung gefunden worden. Die Obduktion der Leiche hat ergeben, dass der 65-jährige Bernd K. durch einen Stich in den Hals getötet wurde.

Gegen 17.20 Uhr fand ein Kollege den Toten in den Toilettenräumen, hieß es bei der Polizei. Der Kollege sollte Bernd K. von seiner Schicht ablösen. Die Wachmänner hätten laut Polizei die Zugänge zu dem Wohnheim kontrolliert. Die 4. Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Noch ist laut Polizei unklar, warum Bernd K., der im brandenburgischen Zeuthen (Kreis Dahme-Spreewald) wohnte, getötet wurde. Auch eine Spur zum Täter gebe es noch nicht. Zeugen können sich unter der Rufnummer 4664 911400 oder bei jeder Polizeidienststelle melden. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben