Bordell-Überfall Neukölln : Tatverdächtige stellen sich nach Fotofahndung

Nachdem die Polizei am Montag Fotos zweier Jugendlicher veröffentlichte, die versucht haben sollen, ein Neuköllner Bordell zu überfallen, haben sich die Tatverdächtigen gestellt.

Mit diesem Foto suchte die Polizei einen der Tatverdächtigen.
Mit diesem Foto suchte die Polizei einen der Tatverdächtigen.Foto: Polizei Berlin

Die beiden 15 und 18 Jahre alten Tatverdächtigen aus Britz und Plänterwald kamen bereits Montagabend mit ihren Eltern zum Revier und stellten sich, nachdem die Polizei Bilder von dem versuchten Überfall auf ein Neuköllner Bordell veröffentlicht hatte. Der 15-Jährige war polizeilich noch nicht bekannt, sein mutmaßlicher Komplize hatte bereit einen Vermerk wegen Körperverletzung. Die Beamten vernahmen die Jugendlichen und nahmen DNA-Proben. Beide stritten ab, dass sie versucht hätten ein Neuköllner Bordell zu überfallen. Sie wurden mit ihren Eltern nach Hause geschickt. Der Arbeitskollege eines Vaters der Gesuchten wurde im Internet auf die veröffentlichten Bilder aufmerksam, erkannte den Sohn seines Kollegen und informierte die Eltern.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben