@bpol_b auf Twitter : Jetzt twittert auch die Bundespolizei

Die Berliner Polizei ist schon lange auf Twitter vertreten, nun zieht auch die Bundespolizei nach. Beim DFB-Pokalfinale könnte der erste große Einsatz begleitet werden.

von
Die Bundespolizeidirektion Berlin begrüßt die Twitter-Gemeinde.
Die Bundespolizeidirektion Berlin begrüßt die Twitter-Gemeinde.Screenshot: Twitter

Die Bundespolizei twittert seit Dienstag auch in Berlin. "Hallo Twitter-Gemeinde, ab heute informieren wir rund um die #bpol aus der #Hauptstadtregion #Berlin #Brandenburg", meldete sich die unter @bpol_b twitternde Direktion um 10.12 Uhr erstmals zu Wort. Ab sofort soll hier über ausgewählte Ereignisse und Kuriositäten berichtet werden, aber, so die Bundespolizei, auch Präventionsarbeit geleistet werden.

Ein zweiter Account der Bundespolizeidirektion Berlin ist bei Twitter ebenfalls zu finden, bisher jedoch noch gänzlich ohne Tweets. Unter @bpol_b_einsatz sollen zu bestimmten Gelegenheiten aktuelle Informationen und Eindrücke von den Einsätzen verbreitet werden. "Die Planung ist noch nicht abgeschlossen, aber das DFB-Pokalfinale am 21. Mai in Berlin wäre ein Termin, der sich dafür anbieten würde", sagte ein Sprecher.

Doch nicht nur die Direktion Berlin ist nun auf der Plattform vertreten, seit Dienstag twittert die #bpol bundesweit. Den Anfang hatten im vergangenen Jahr Bayern und Baden-Württemberg gemacht, die über Twitter von den Einsätzen beim G7-Gipfel in Elmau und beim Evangelischen Kirchentag in Stuttgart informierten.

Die Berliner Polizei ist bei Twitter als @polizeiberlin schon länger aktiv. Auch einen Account für besondere Einsätze hat die Landespolizei bereits seit einiger Zeit. Unter @PolizeiBerlin_E wurde zuletzt am Sonnabend von den Demos in Mitte und davor am 1. Mai getwittert. Zuvor gab es verschiedene Kampagnen, z.B. zu Einbrüchen und zum Blitzermarathon

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben