• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Brand in Autowaschanlage in Berlin-Mitte : Großeinsatz der Feuerwehr

17.05.2013 14:35 UhrVon Timo Kather
Fahrzeuge der Feuerwehr stehen vor der Autowaschanlage in Mitte, in der zuvor ein Brand ausgebrochen war. Foto: dpaBild vergrößern
Fahrzeuge der Feuerwehr stehen vor der Autowaschanlage in Mitte, in der zuvor ein Brand ausgebrochen war. - Foto: dpa

Am Freitagmorgen ist in einer Autowaschanlage in der Holzmarktstraße in Mitte ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot aus, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Verletzte gab es nicht.

Kurz nach 9 Uhr morgens stiegen Rauchschwaden aus einem Maschinenraum der "Clean Car"-Autowaschanlage in der Holzmarktstraße auf. „Gegen 9.15 Uhr ging hier der erste Anruf ein“, sagt Bianka Olm, Sprecherin der Berliner Feuerwehr. Weil in den nächsten Minuten viele Anwohner per Notruf von einer starken Rauchentwicklung in der Waschanlage berichtet hätten, seien mehrere Dienststellen alarmiert worden. Achtzig Feuerwehrleute und 20 Fahrzeuge waren im Einsatz.

„Als wir ankamen, waren die meisten Kunden bereits mit ihren Autos aus der Waschstraße gefahren, auch der Strom in der Anlage war bereits abgeschaltet“, so Olm.

Die Angestellten der Anlage hätten sehr umsichtig reagiert. Die Feuerwehrmänner konnten mit ihren Löschschläuchen direkt in den Maschinenraum vorrücken, in dem der Brand ausgebrochen war.

Nach Angaben der Polizei, die ebenfalls vor Ort war, waren zu keiner Zeit Menschenleben in Gefahr. Auch verletzt wurde niemand, an der Waschanlage entstanden jedoch Sachschäden. Derzeit ermittelt das Brandkommisariat des Landeskriminalamtes zur Brandursache, nach Angaben der Polizei gelte derzeit ein Kurzschluss mit anschließendem Kabelbrand als wahrscheinlichster Grund für den Brand.

Die Holzmarktstraße in Richtung Warschauer Straße wurde während des Einsatzes zwischen Brücken- und Lichtenberger Straße für den Verkehr gesperrt. Zwischen 9.25 Uhr und 10.50 Uhr wurde der Verkehr auf der viel befahrenen Straße umgeleitet. „Insgesamt dauerten die Lösch- und Aufräumarbeiten rund zwei Stunden, gegen 11.30 Uhr konnten wir den Einsatz dann beenden“, sagt Feuerwehrsprecherin Olm.

Service

Weitere Themen

Unser HTML/CSS Widget (statisch)

Nachrichten aus den Bezirken