Brand in Blankenfelde : Einfamilienhaus in Flammen

Nach einem Feuer in einem Einfamilienhaus in Blankenfelde, ist ein 55-jähriger Mann mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gekommen. Das Gebäude ist unbewohnbar.

von

Gegen 20.40 Uhr brach der Brand in dem Einfamilienhaus im Provenceweg in Blankenfelde aus. Wie es dazu kam, ist noch unklar. Der Bewohner hatte laut Polizei zunächst vergeblich versucht, das Feuer selbst zu löschen. Als die Feuerwehr eintraf, stand ein Großteil des Flures und der Zimmerdecken in Flammen. Der 55-Jährige kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus - verließ dies nach Angaben der Polizei aber rasch wieder. Das Haus ist aufgrund des erheblichen Schadens, der durch den Brand entstanden ist, unbewohnbar. Ein Brandkommissariat ermittelt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben