Brandanschläge : Wieder Autos in Berlin angezündet

Erneut sind in der Nacht in Berlin mehrere Autos in Flammen aufgegangen. In Neukölln brannten mehrere Fahrzeuge einer Autovermietung. Auch in Prenzlauer Berg gab es einen Vorfall. Der Staatsschutz ermittelt.

BerlinIn Berlin sind in der Nacht zum Donnerstag erneut mehrere Autos in Flammen aufgegangen. Nach Polizeiangaben brannten nach Mitternacht vier Fahrzeuge in einer Autovermietung in Neukölln. Das Feuer in der Lahnstraße griff schließlich auf 13 weitere Pkw über, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Feuerwehr konnte die Brände löschen. Da eine politisch motivierte Straftat nicht ausgeschlossen werden könne, ermittle der Staatsschutz.

Wenig später musste die Feuerwehr in Prenzlauer Berg ausrücken. Auf einem Parkplatz an der Pappelallee brannte laut Polizei ein Porsche. Das Feuer wurde gelöscht.

Vermutlich als Reaktion auf die Räumung eines besetzten Hauses in Kreuzberg waren bereits in der Nacht zu Mittwoch mehrere Brandanschläge verübt worden. In Kreuzberg, Friedrichshain, Mitte und Prenzlauer Berg hatten acht Autos und drei Papiercontainer gebrannt. (svo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben