Brandanschlag : Wieder Autos in Friedrichshain und Kreuzberg angezündet

Über 60 Autos wurden dieses Jahr bereits abgefackelt, die meisten davon in Friedrichshain-Kreuzberg. Welches Motiv hinter den Brandanschlägen steckt, ist weiterhin unklar. Die Polizei vermutet jedoch politische Hintergründe.

BerlinIn Friedrichshain und Kreuzberg sind in der Nacht zu Freitag erneut Autos in Flammen aufgegangen. Gegen 1.20 Uhr wurde nach Angaben der Polizei zuerst ein brennender Mercedes in der Eldenaerstraße in Friedrichshain entdeckt, rund 20 Minuten später brannte ein Chrysler in der Kreuzberger Hornstraße. Die alarmierte Feuerwehr konnte die Brände löschen.

Da ein politischer Hintergrund nicht ausgeschlossen wurde, ermittelt der polizeiliche Staatsschutz. Bereits am Dienstagmorgen wurden zwei Fahrzeuge im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg angezündet. (ah/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben