Brandenburg : Brutaler Überfall auf Gäste einer Feier

Jedes Jahr zur selben Zeit begehen die Einwohner eines kleinen brandenburgischen Örtchens friedlich das Knutfest. Doch dieses Jahr endet das Dorffest blutig.

Seddiner SeeDie Gäste einer Feier sind in der Nacht zum Sonntag von etwa zehn bis fünfzehn Personen überfallen worden. Die zum Teil vermummten Täter stürmten die öffentliche Veranstaltung im Ortsteil Seddin, auf der nach der Tradition des Knutfestes Weihnachtsbäume verbrannt wurden. Zum Zeitpunkt des Überfalls waren noch 20 bis 30 Gäste anwesend, wie die Polizei mitteilte. Insgesamt verletzten die Täter elf Personen. Die Opfer wurden von Rettungskräften und Ärzten ambulant im Krankenhaus behandelt. Die Hintergründe der Tat sind noch ungeklärt.

Die Angreifer waren den Polizeiangaben zufolge mit Baseballschlägern und Schlagringen bewaffnet. Es wurde mehrere Handys und Bekleidung geraubt. Bei einem Auto zerstörten die Täter sämtliche Scheiben, ein weiteres Auto wurde gestohlen. Nach dem wenige Minuten dauernden Überfall flüchteten die Täter mit Fahrzeugen. Ermittelt wird wegen Raubes, gefährlicher und schwerer Körperverletzung sowie schweren Landfriedensbruchs, teilte die Polizei mit. (ml/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben