Brandenburg : Personalabbau bei der Polizei geht weiter

Zwischen 2005 und 2007 ist die Zahl der Polizisten in Vollzeitstellen um 234 gefallen. Dafür gibt es mehr Teilzeitpolizisten. Der Personalabbau bei der brandenburgischen Polizei ist in vollem Gange.

PotsdamWie Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) auf eine parlamentarische Anfrage mitteilte, ging die Zahl vollbeschäftigter Polizisten zwischen 2005 und 2007 von 9732 auf 9498 zurück. Zugleich stieg die Zahl der Polizisten auf Teilzeitstellen von 126 auf 215 an.

Eine ähnliche Entwicklung verzeichnet der Verwaltungsbereich des Innenministeriums selbst. Schönbohm zufolge waren 2005 dort 570 Menschen vollzeitbeschäftigt, zwei Jahre später noch 557. Parallel dazu sei dort die Zahl der Teilzeit-Beschäftigten von 34 auf 45 geklettert.

Nach den gegenwärtig geltenden Plänen soll die Gesamtzahl der Polizisten mittelfristig um zehn Prozent, das heißt um rund 1000 Stellen sinken. Bestandteil dieser Strategie ist die umstrittene Verringerung der Kriminalpolizei um 400 Stellen. (jg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar