Update

Brandstfitung in Prenzlauer Berg : Morgens um halb acht: Kinderwagen angezündet

Dramatische Szenen in Prenzlauer Berg: Am Mittwochmorgen zündete ein Brandstifter erneut drei Kinderwagen an, beinahe wäre eine Frau vom Balkon gesprungen. Verletzt wurde niemand.

von
Die Hauswand ist rußgeschwärzt.Weitere Bilder anzeigen
Foto: Meyer
20.07.2011 08:09Die Hauswand ist rußgeschwärzt.

Erneut hat sich ein Brandstifter heute früh ein Wohnhaus in Prenzlauer Berg ausgesucht, um dort abgestellte Kinderwagen im Hausflur in der Paul-Robeson-Straße anzuzünden. Diesmal kam der Unbekannte jedoch nicht in den Nachtstunden, in denen davon auszugehen ist, dass die meisten Mieter schlafen, sondern um kurz vor halb acht Uhr früh. Der Täter steckte drei Kinderwagen an und flüchtete dann.

Wie es bei der Polizei hieß, hätten sich bei dem Feuer "dramatische Szenen" abgespielt. Eine 26-jährige Mieterin im vierten Stock war offenbar in Panik geraten, weil dichter Qualm in ihre Wohnung gezogen war. Offenbar ging die Frau davon aus, dass es in einem ihrer Zimmer brennt, rannte in Panik auf den Balkon und rief lautstark um Hilfe. Eine Funkstreifenbesatzung der Polizei, die zuerst vor dem Wohnhaus eingetroffen war, versuchte die Frau von der Straße aus zu beruhigen. Die Beamten hätten sie durch lautes Zureden davon abhalten können, aus Panik vor dem Brand vom Balkon zu springen.

Die Polizisten versuchten selbst das Feuer im Hausflur mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, doch da der Qualm so stark war, gelang es ihnen nicht, ohne Atemschutzmasken in den Flur vorzudringen. Die kurz darauf eingetroffenen Feuerwehrleute löschten dann die Flammen. Zwei Kinderwagen waren bis auf das Metallgestell niedergebrannt, ein dritter war teilweise durch die Flammen beschädigt.

Laut Polizei musste keiner der zehn angetroffenen Bewohner des Hauses ärztlich behandelt werden. Die Paul-Robeson-Straße war von kurz vor halb acht bis circa neun Uhr gesperrt. Die Ermittlungen zu der Brandstiftung dauern an.

In den vergangenen Wochen hatte es insbesondere in Hausfluren im Bezirk Prenzlauer Berg gebrannt. Ob es sich hier möglicherweise um ein und denselben Täter handelt, konnte die Polizei nicht sagen. Eine Spur zum Brandstifter oder ein mögliches Motiv gebe es noch nicht, hieß es bei der Polizei.

Autor

41 Kommentare

Neuester Kommentar