Brandstiftung : Auto in Charlottenburg angezündet

Wieder brennt ein Auto in Berlin. Diesmal jedoch nicht in Friedrichshain-Kreuzberg sondern in Charlottenburg. Drei Jugendliche hat die Polizei im Visier.

BerlinIn Berlin ist erneut ein Auto angezündet worden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus, wie ein Sprecher am Freitag sagte. Ein politischer Hintergrund sei derzeit nicht erkennbar. Passanten hatten das brennende Fahrzeug am späten Donnerstagabend in der Gardes-du-Corps-Straße in Charlottenburg entdeckt und die Feuerwehr gerufen. Die konnte den Brand löschen. Zuvor waren drei Jugendliche an dem Wagen gesehen worden. Ob es sich bei ihnen um die Täter handelt, ist laut Polizei unklar. (ut/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben