Brandstiftung in Berlin : In zehn Minuten zwei Autos angezündet

Zwei Autos wurden in der Nacht auf Donnerstag in Prenzlauer Berg und Friedrichshain in Brand gesteckt. Zwischen den Bränden lagen nur zehn Minuten. Die Wagen gehörten der gleichen Firma.

Gegen 2.25 Uhr entdeckten Anwohner in der Lilli-Henoch-Straße in Prenzlauer Berg einen brennenden Ford Transit. Sie alarmierten die Feuerwehr, die den Brand löschte. Der Wagen wurde stark beschädigt, die Hitze verursachte außerdem Schäden an vier weiteren Fahrzeugen. Nur zehn Minuten später, gegen 2.35 Uhr, ging am Platz der Vereinten Nationen ein VW Caddy in Flammen auf. Auch in diesem Fall alarmierten Anwohner die Feuerwehr. Das Fahrzeug brannte fast völlig aus. Ein in der Nähe geparktes Auto wurde leicht beschädigt. Beide Wagen gehörten einer Gebäudereinigungsfirma. Die Polizei geht in beiden Fällen von Brandstiftung aus. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt. (ssch)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben