Brandstiftung in Berlin-Reinickendorf : Zwei Autos brennen im Märkischen Viertel

Schon wieder stehen Autos in Flammen - diesmal in Berlins Norden.

Immer wieder brennen in Berlin Autos. (Symbolbild) Foto: imago stock&people
Immer wieder brennen in Berlin Autos. (Symbolbild)Foto: imago stock&people

Offenbar waren wieder Brandstifter unterwegs: In der Nacht zum Dienstag standen im Märkischen Viertel zwei Autos in Flammen. Wie die Polizei am Morgen mitteilte, fiel Anwohnern am Senftenberger Ring Ecke Straupitzer Steig gegen 23.40 Uhr ein brennendes Auto auf. Sie riefen die Feuerwehr, die den Brand schnell löschen konnte.

Schon zehn Minuten später brach an einem Wagen und an einer Papiermülltonne am nahegelegenen Wilhelmsruher Damm ein weiteres Feuer aus. Auch hier löschte die Feuerwehr die Flammen, konnte aber nicht verhindern, dass zweimal großer Sachschaden entstand. Verletzt wurde niemand. Weil beide Fälle auf Brandstiftung hindeuten, ermittelt nun das Brandkommissariat.

Immer wieder brennen in Berlin Autos, zuletzt etwa in Friedrichshain und Wedding und vor einem Burgerimbiss in Neukölln. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar