Brandstiftung in Kreuzberg und Rudow : Wieder Autos und Motorräder in Berlin in Brand gesteckt

Drei Autos und zwei Motorräder sind am Samstag in Berlin in Flammen aufgegangen. In Rudow zündelten die unbekannten Täter an einem denkbar ungünstigen Ort.

In Berlin sind erneut Autos und Motorräder in Brand gesteckt worden. Am frühen Samstagmorgen brannte in Kreuzberg ein Pkw. Das in der Ritterstraße geparkte 20 Jahre alte Fahrzeug aus dem brandenburgischen Landkreis Märkisch-Oderland sei dabei stark beschädigt worden, sagte ein Polizeisprecher. Verletzt worden sei niemand. Hinweise auf die Täter gab es zunächst nicht.

Am Vormittag standen der Polizei zufolge zwei PKW und zwei Motorräder in einer Rudower Tiefgarage in Flammen. Den Ermittlungen zufolge hatte die Täter zunächst ein Auto in der Garage des Einkaufscenters im Joachim-Gottschalk-Weg angezündet. Dadurch seien ein weiterer Pkw und zwei Motorräder in Brand geraten. Ermittelt wird nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar