Brandstiftung in Mitte vermutet : Audi ging in der Nacht in Flammen auf

Anwohner entdeckten in der Nacht zu Donnerstag einen brennenden Audi in der Michaelkirchstraße. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Foto: dpa/Patrick Pleul

Aufmerksame Anwohner haben in der Nacht zu Donnerstag Polizei und Feuerwehr alarmiert und damit Schlimmeres verhindert. Gegen 1.20 Uhr stand in der Michaelkirchstraße in Mitte, zwischen Spree und Kreuzberg 36, ein geparkter Audi in Flammen. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen und damit ein Übergreifen auf andere Fahrzeuge abwenden, wie eine Polizeisprecherin am Morgen berichtete.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Weil ein politisches Motiv nicht ausgeschlossen werden kann, wird geprüft, ob der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernimmt. Erst am Wochenende hatten unbekannte Täter in der Flottwellstraße am Gleisdreieck vier Autos angezündet. Anschließend war ein Bekennerschreiben aus der linksextremen Szene aufgetaucht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben