Update

Brandstiftung in Moabit und Tiergarten : Bereits 100 angezündete Autos in diesem Jahr

Erneut haben Brandstifter in der Nacht zu Dienstag in Moabit und Tiergarten Autos angezündet. Der Staatsschutz ermittelt.

von
Zuletzt hat es vermehrte Fälle von Autozündeleien in Berlin gegeben. Foto: dpa
Zuletzt hat es vermehrte Fälle von Autozündeleien in Berlin gegeben.Foto: dpa

Zunächst stand in der Kaiserin-Augusta-Allee in Moabit ein BMW in Flammen. Passanten bemerkten das Feuer gegen 1.20 Uhr am linken Vorderrad. Die Feuerwehr löschte den Brand. Etwa eine halbe Stunde später sahen Polizisten ein Kleinfeuer an einem VW Phaeton in Tiergarten. Die Beamten löschten den Brand am rechten Vorderreifen des in der Altonaer Straße abgestellten Fahrzeugs mit einem Feuerlöscher.

In beiden Fällen wurden die Autos beschädigt. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt, da von einer politischen Tatmotivation ausgegangen wird. Mit diesen beiden Fahrzeugen sind in diesem Jahr bereits 100 Autos aus politischer Tatmotivation heraus angezündet worden. Weitere 68 Fahrzeuge wurden durch Hitze oder Flammen in Mitleidenschaft gezogen.

Autor

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben