Brandstiftung : Wieder Kinderwagen angezündet

Nicht nur die Serie von Autobränden setzt sich fort, auch Kinderwagen bleiben Ziel von Brandanschlägen. In der Nacht auf Samstag traf es einen Kinderwagen in einem Wohnhaus in Köpenick.

von

Erneut ist ein Kinderwagen in einem Wohnhaus angezündet worden. Die Besatzung eines Streifenwagens bemerkte in der Nacht zu Samstag kurz nach Mitternacht in der Mahlower Straße in Köpenick Rauch aus der Haustür eines Gebäudes aufsteigen. Im Flur brannten Zeitungsreste, die in einem Kinderwagen lagen. Bis die Feuerwehr eintraf, war der Kinderwagen vollständig verbrannt. 

Eine Mieterin verletzte sich am Bein, als sie die Wohnungstür wegen der starken Rauchentwicklung von innen mit feuchten Tüchern abdichtete und auf dem nassen Fußboden ausrutschte. Das Brandkommissariat des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Erst in der Nacht zu Montag und Donnerstag brannten wieder Kinderwagen, in Prenzlauer Berg und in Wedding. Dabei hatte die Polizei erst am vorigen Freitag den 29-jährigen Zeitungszusteller Maik D. gefasst. Er gestand elf Brandstiftungen in Hausfluren seit Mitte Juli in Prenzlauer Berg.

3 Kommentare

Neuester Kommentar