Brandursache : Spiel mit dem Feuer löste tödlichen Brand aus

Die Kokeleien eines Kindes haben offenbar den Wohnungsbrand in Wedding verursacht, bei dem gestern ein Kleinkind ums Leben kam.

Berlin Beim Spiel mit dem Feuer entzündete sich nach den Ermittlungen des Brandkommissariats eine Matratze in der Wohnung in der Reinickendorfer Straße. Die Eltern seien im Nebenzimmer durch Schreie der Kinder auf die Flammen aufmerksam geworden. Ihre Löschversuche blieben der Polizei zufolge jedoch erfolglos. Das einjährige Mädchen war eine Schwester des Kindes, das mit den Flammen spielte.

Die Feuerwehr hatte das Mädchen nach den Löscharbeiten leblos gefunden. Trotz Reanimationsmaßnahmen eines Notarztes war das kleine Mädchen seinen Verletzungen noch am Ort des Geschehens erlegen. Sechs weitere Kinder im Alter zwischen zwei und 16 Jahren sowie deren 34-jährige Mutter und ihr 28-jähriger Lebensgefährte waren von der Feuerwehr aus der Wohnung in der Reinickendorfer Straße gerettet und mit Rauchvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Ebenfalls in eine Klinik kam eine 34-jährige hochschwangere Frau aus dem Nachbarhaus sowie ihre beiden vier und neun Jahre alten Kinder.

Die Feuerwehr war gegen 13:30 Uhr zu dem Feuer in einem vierstöckigen Wohnhaus in der Reinickendorfer Straße gerufen worden. In der Wohnung brannten Einrichtungsgegenstände. (ho/mhz/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar