Brennender Wagen auf Avus : Flammen schlugen aus dem Motorraum

Riesiger Stau auf der Avus am Samstagnachmittag. Ursache war ein brennendes Auto auf dem Seitenstreifen.

von
Heißer Einsatz (Symbolbild)
Heißer Einsatz (Symbolbild)Foto: Paul Zinken / dpa

Ein brennendes Fahrzeug hat am Samstagnachmittag auf der Avus einen Megastau verursacht. Nach Polizeiangaben schlugen Flammen aus dem Motorraum eines BMW, als dieser gegen 17 Uhr auf der Bundesautobahn 115 (Avus) in Höhe Zehlendorf unterwegs war. Der Fahrer konnten den Wagen noch auf dem Seitenstreifen abstellen, bevor das Feuer die gesamte Karosserie ergriff. Die Insassen retteten sich unverletzt ins Freie. Während der Bergung des Wracks bildeten sich bis 19 Uhr zwischen den Abfahrten Spanische Allee und Hüttenweg lange Staus auf der stadteinwärts führenden Fahrbahnseite. Die Ursache des Brandes ist noch ungeklärt.

Als ein schaulustiger Fahrer auf der Gegenseite den ausgebrannten Wagen mit seinem Handy fotografieren wollte, verursachte er dabei fast einen Unfall. Er bremste derart stark ab, dass nachfolgende Fahrer zu einer Vollbremsung gezwungen waren, um nicht auf sein Heck zu prallen. Gegen ihn leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren "wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr" ein.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben