Brutale Tat in Schöneberg : Frau verstümmelt - Verdächtiger gefasst

Ende Oktober soll Omid R. eine Frau in einer Schöneberger Wohnung schwer verstümmelt haben. Einem Bericht zufolge wurde der Mann nun im Iran festgenommen.

Knapp drei Wochen nach der Verstümmelung einer Frau in Schöneberg soll der mutmaßliche Täter laut einem Medienbericht gefasst worden sein. Demnach soll Omid R. bereits am 16. November in der iranischen Stadt Urmia festgenommen worden sein, wie die „Bild“-Zeitung am Montag vorab unter Berufung auf Polizeikreise berichtete. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft konnte auf dapd-Anfrage den Bericht nicht bestätigen. Seinen Angaben zufolge gehe man aber entsprechenden Hinweisen nach. „Wir prüfen das zurzeit“, sagte er.

Omid R. soll am 30. Oktober in einer Schöneberger Wohnung eine Frau schwer verstümmelt haben. Zuletzt hatte die Polizei öffentlich mit Bildern und in mehreren Sprachen nach dem gebürtigen Iraker mit niederländischem Pass gefahndet. Bisherigen Erkenntnissen zufolge gilt er insbesondere gegenüber Frauen als äußerst gewalttätig und suchte offenbar über das Internet Kontakt zu Iranerinnen. (dapd)

49 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben