Buckow : Zivilfahnder verhindern Brandstiftung an Schule

Die Polizei hat am Samstagabend in Buckow drei Jugendliche festgenommen, die offenbar eine Schule anzünden wollten. Jetzt wird gegen sie wegen des Verdachts der versuchten Brandstiftung ermittelt.

Zivilfahnder der Polizei haben am späten Samstagabend in Buckow drei Jugendliche festgenommen, die versucht haben sollen, ein Schulgebäude in Brand zu setzen. Bei den Verdächtigen handelt es sich um einen 15- Jährigen und zwei 16-Jährige. Den Polizisten waren die Jugendlichen aufgefallen, als sie auf einem Spielplatz im Buckower Damm eine Art "Probezündung" veranstalteten, teilte die Polizei mit.

Die Beamten folgten den Jugendlichen und griffen zu, als einer der Verdächtigen das Fenster eines Schulgebäudes einschlug. Vor dem Fenster wurde eine Flasche mit brennbarer Flüssigkeit gefunden, einer der Festgenommenen hatte Streichhölzer in der Tasche. Die Jugendlichen wurden erkennungsdienstlich behandelt und danach ihren Eltern übergeben. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Brandstiftung. (tsp)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben