Bundesautobahn 113 : Mit 182 Stundenkilometern an der Polizei vorbei

Am Donnerstagmorgen drückte ein Motorradfahrer auf der BAB 113 richtig auf's Gas - und überholte eine Verkehrsstreife mit mehr als 100 Stundenkilometern zu viel. An der Anschlussstelle Adlershof wurde der Raser gestoppt.

von

Nach Angaben der Polizei staunten die Beamten nicht schlecht, als sie um 5 Uhr morgens auf der Bundesautobahn 113 von einem 185 PS-Superbike der Marke "Suzuki" überholt wurden. Ein 53-jähriger Motorradfahrer donnerte mit 182 Stundenkilometern in südliche Richtung über die Autobahn - erlaubt waren 80 Stundenkilometer. Offenbar wähnte sich der Fahrer der "Suzuki" unbeobachtet, denn die Polizisten waren in einem Zivilfahrzeug unterwegs. Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf und stoppten den Motorradfahrer an der Anschlussstelle Adlershof.

Seine Raserei kommt den 53-Jährigen nun teuer zu stehen: Er muss nach Polizeiabgaben ein Bußgeld von 1.360 Euro entrichten - außerdem erwarten ihn zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot.

Autor

17 Kommentare

Neuester Kommentar