BVG : Busfahrerin in Neukölln attackiert

Mit Laserpointern gestoppt: Eine Gruppe von Jugendlichen hat eine Busfahrerin in Neukölln geblendet. Als der 53-Jährigen eine Notbremsung gelang, versuchten die Jugendlichen, ins Fahrzeug einzudringen.

Eine größere Gruppe Jugendlicher hat am Freitagabend in Neukölln eine Busfahrerin attackiert. In Höhe der Haltestelle Schulenburgpark wurde die 53-Jährige während der Fahrt aus der Gruppe heraus mit mehreren Laserpointern angestrahlt und geblendet. Trotz erheblicher Sehprobleme gelang es der Fahrerin, den Bus mit rund 20 Fahrgästen sicher zu stoppen.

Als der Bus vor ihnen stoppte, versammelten sich die Jugendlichen vor dem Einstieg. Nach Polizeiangaben öffnete die Fahrerin jedoch aus Angst vor möglichen Übergriffen nicht die Türen, woraufhin ein Jugendlicher mehrmals dagegentrat. Zudem wurde die Frau lautstark beleidigt, einer der Jugendlichen spuckte gegen die Scheibe. Als die Fahrerin über Funk die Leitstelle über den Vorfall informierte, flüchteten die Angreifer. Die Frau erlitt einen Schock. Die Sehkraft kehrte nur langsam zurück, sie musste ihren Dienst beenden. (ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben