BVG : Fremdenfeindlicher Fahrscheinkontrolleur

Ein Fahrkartenkontrolleur hat am Wochenende eine Frau fremdenfeindlich beleidigt, weil sie keinen gültigen Fahrausweis vorlegen konnte. Die Identität des Mannes ist noch unbekannt.

BerlinEin Fahrscheinkontrolleur der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) hat am Wochenende eine Frau fremdenfeindlich beleidigt. Die 48-jährige konnte am Samstagnachmittag in der Straßenbahnlinie M8 in Lichtenberg keinen gültigen Fahrschein vorweisen, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Während ein Kontrolleur ihre Personalien aufnahm, soll er sie fremdenfeindlich beleidigt haben. Die Identität des Mannes ist bislang unbekannt. Der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen. (jg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben