Cannabisaufzucht in Lichtenrade : Marihuana-Geruch führt Polizisten zu Drogenplantage

Immer der Nase nach - getreu dem Spruch folgten zwei Polizisten in Lichtenrade Marihuana-Geruch und landeten vor einem Einfamilienhaus. Dort machten sie eine interessante Entdeckung.

von

Die beiden Zivilpolizisten waren am Mittwoch gegen 18 Uhr zu Fuß im Rotenkruger Weg unterwegs, als plötzlich starker, süßlicher Marihuanageruch in ihre Nasen stieg. Er strömte aus dem offenen Fenster eines Einfamilienhauses. Dort entdeckten die Beamten einen Entlüftungsschlauch. Wenige Minuten später hielt ein Kleinwagen vor dem Haus, eine Frau stieg aus und öffnete die Tür des Wohnhauses. Mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss durchsuchten die Polizisten wenig später das Gebäude: Sie entdeckten im Keller eine Cannabis-Aufzuchtanlage und rund 700 Pflanzen. Die 61-jährige Frau, die sich in dem Haus befand, ist dort nicht gemeldet, hat laut Polizei aber einen Schlüssel zu dem Gebäude. Sie wurde festgenommen, äußerte sich bislang laut Polizei aber nicht dazu, warum sie in dem Haus ein- und ausging. Die Ermittlungen dauern an.

Autor

25 Kommentare

Neuester Kommentar