Charlottenburg : 19-Jähriger zielt mit Luftdruckpistole in Nachbarwohnung

Ein Jugendlicher schoss mit einer Luftdruckpistole in die gegenüberliegende Wohnung. Verletzt wurde niemand, aber Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung laufen.

Ein 19-jähriger Berlin-Besucher aus Schleswig-Holstein hat aus einem Jugendhotel mit einer Luftdruckpistole in eine gegenüber gelegene Wohnung geschossen. Verletzt wurde bei dem Vorfall am Samstagnachmittag im Charlottenburger Horstweg niemand, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Es sei nur eine Lampe in der Wohnung beschädigt worden.

Der 42-jährige Mieter dieser Wohnung hatte die Tat mit der Videokamera aufgenommen und dann die Polizei gerufen. Der mutmaßliche Schütze stammt aus dem Kreis Dithmarschen und hatte die Pistole und dazugehörige Munition in Berlin erworben. Gegen ihn wird jetzt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt. (dapd)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben