Charlottenburg : Auto gerät nach Unfall in Brand

Ein Mann hat am Sonntagmorgen die Kontrolle über sein Auto verloren und ist auf der Heerstraße gegen einen Lichtmast geprallt. Seine Mitfahrer wurden schwer verletzt.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Charlottenburg sind am Sonntagmorgen drei Menschen teilweise schwer verletzt worden. Gegen 3 Uhr hatte ein 18-jähriger Pkw-Fahrer auf der Heerstraße in Richtung Spandau aus noch ungeklärter Ursache die Gewalt über das Auto verloren und war ungebremst gegen einen Lichtmast gefahren, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte.

Ein 45-jähriger Zeuge alarmierte Polizei und Feuerwehr, bevor er sich zu dem Unfallwagen begab, in dessen Motorraum ein Feuer ausgebrochen war. Der Mann zog eine 17-Jährige vom Beifahrersitz und einen Gleichaltrigen von der Rückbank aus dem brennenden Auto. Der Fahrer stieg allein aus. Alle drei Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Der Fahrer konnte nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben