Charlottenburg : Betrunkenener Fahrer verursacht Verkehrsunfall und flüchtet

Bei einem Autounfall in Charlottenburg sind am Montagmorgen zwei Menschen verletzt worden. Der Unfallverursacher fuhr ohne Licht und flüchtete zu Fuß.

von

Beim Zusammenstoß zweier Autos in Charlottenburg sind am Montagmorgen der 38-jährige Fahrer eines Mercedes und seine 48-jährige Freundin verletzt worden. Sie waren gegen 3.45 Uhr auf der Cauerstraße in Richtung Leibnizstraße unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen stieß das Fahrzeug an der Kreuzung Otto-Suhr-Allee mit einem Ford zusammen, der ohne Licht über eine rote Ampel fuhr. Der 27-jährige Ford-Fahrer flüchtete zu Fuß, konnte jedoch gefasst werden. Da er erheblich alkoholisiert war, beschlagnahmte die Polizei nach der Blutentnahme seinen Führerschein.

Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Die Insassen des Mercedes kamen in ein Krankenhaus. Während die Frau nach ambulanter Behandlung wieder entlassen wurde, musste ihr Freund stationär aufgenommen werden. Der Fahrer des Ford blieb unverletzt. Gegen ihn wird jetzt wegen Unfallflucht ermittelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben