Charlottenburg : Erste Spur nach Schüssen auf junge Frauen

Am Hardenbergplatz hat in der Nacht zu Sonntag ein Mann aus einem Auto heraus geschossen und eine 20-Jährige leicht verletzt. Ein Zeuge soll sich Teile des Nummernschilds gemerkt haben.

BerlinNach Schüssen auf drei Frauen in Charlottenburg gibt es erste Hinweise auf die Täter. Ein Zeuge habe sich Teile vom Kennzeichen des Fahrzeugs gemerkt, aus dem die Schüsse abgegeben worden seien, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Die Ermittlungen konzentrierten sich nun darauf, den dunkelbraunen BMW und dessen Halter ausfindig zu machen.

Durch Schüsse in der Nacht von Samstag zu Sonntag war eine 20-Jährige leicht verletzt worden, ihre beiden Begleiterinnen kamen mit dem Schrecken davon. Die drei jungen Frauen standen gegen 3:45 Uhr an einer Bushaltestelle am Hardenbergplatz, als ein Pkw vor ihnen anhielt. Der Beifahrer fragte, ob die wartenden Frauen nach Hause gebracht werden wollten. Als das abgelehnt wurde, schoss der Täter zweimal. Dabei wurde die 20-Jährige am Bein getroffen. Zudem ging eine Glasscheibe des Wartehäuschens zu Bruch. Das mit drei Männern besetzte Auto raste nach den Schüssen davon. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz. (jz/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar