Charlottenburg : Falscher Polizeibeamter randaliert vor Diskothek

Ein angeblicher Polizist ist in der Nacht in Charlottenburg festgenommen worden. Er war zuvor aus einer Diskothek geflogen. Bei der Festnahme wehrte er sich.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Türsteher Zivilbeamte in der Nacht zum Freitag auf einen betrunkenen Mann aufmerksam gemacht, der sich als Polizeibeamter ausgab und damit drohte, „das Lokal räumen zu lassen“, nachdem er aus dem Klub in der Joachimsthaler Straße geflogen war.

Als die Beamten ihn ansprachen und sich als Polizisten auswiesen, beleidigte der 27-Jährige sie. Später versuchte der Mann zu fliehen. Als die Polizisten ihn festhielten, schlug er mehrfach um sich. Die Zivilpolizisten fesselten ihn und übergaben ihn an ihre uniformierten Kollegen.

Plötzlich versuchte ein bisher unbeteiligter 20-Jähriger, den Gefesselten zu befreien, was ihm jedoch misslang. Gegen den jungen Mann wird wegen versuchter Gefangenenbefreiung und Urkundenfälschung ermittelt. Seinen 27-jährigen Kumpanen erwarten Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes, Amtsanmaßung und Urkundenfälschung. (dapd)

1 Kommentar

Neuester Kommentar