Charlottenburg : Mutmaßlicher Drogendealer festgenommen

Polizeibeamte haben beobachtet, wie drei junge Männer in einem Wohnhaus in Charlottenburg mit einem Weiteren Marihuana austauschten. Der 38-Jährige trug unter anderem eine Waffe bei sich.

Einen mutmaßlichen Drogenhändler hat die Polizei am Donnerstagabend in seiner Wohnung in Charlottenburg festgenommen. Beamte hätten zuvor beobachtet, wie drei junge Männer nacheinander das Wohnhaus betreten und im Flur etwas mit dem 38-Jährigen ausgetauscht hätten, teilte die Polizei mit. Bei der Überprüfung der ersten beiden hätten die Polizisten kleine Mengen Marihuana gefunden. Beim Gespräch zwischen dem dritten Mann und dem 38-Jährigen seien die Beamten hinzugekommen und hätten beide festgenommen.

Der mutmaßliche Händler habe zehn Tüten mit je 20 Gramm Marihuana bei sich gehabt. Weitere 250 Gramm hätten Polizisten bei der Durchsuchung der Wohnung gefunden - dazu Geld, drei Handys, eine Schreckschusswaffe und eine Feinwaage. Die drei jungen Männer kamen laut Polizei wieder auf freien Fuß. Der 38-Jährige soll dem Haftrichter vorgeführt werden. (nal/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben