Charlottenburg : Polizei zieht Betrunkenen aus der Spree

Stark unterkühlt und geschwächt ist ein betrunkener 23-Jähriger in der Nacht zu Sonntag aus der Spree in Charlottenburg gezogen worden. Eine Anwohnerin hatte Hilferufe gehört und die Polizei alarmiert.

Die Beamten fanden den Mann, der sich mit letzter Kraft an einer drei Meter hohen Ufermauer in der Nähe des Charlottenburger Tores an der Straße des 17. Juni festhielt. Sie zogen ihn an einem Seil hinauf. Nach seinen Angaben war er mit einem anderen Mann in Streit geraten. Dieser habe ihn ins Wasser geschubst. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben