Charlottenburg : Polizeitaucher suchen nach Vermisstem

Nachdem die bisherigen Ermittlungen der Kripo zu keinem Ergebnis geführt haben, suchen Polizeitaucher nun im Landwehrkanal nach der Leiche eines Mannes. Er ist bereits am 6. November verschwunden.

Ein Polizeitaucher im eiskalten Landwehrkanal.
Ein Polizeitaucher im eiskalten Landwehrkanal.Foto: dapd

Bei Minusgraden haben Polizeitaucher am Dienstag im Landwehrkanal im Berliner Stadtteil Charlottenburg nach der Leiche eines Vermissten gesucht. Der 39-jährige Nikolaus H. werde seit dem 6. November vermisst, sagte eine Polizeisprecherin. Er sei in der Nähe des Kanals das letzte Mal gesehen worden und habe auch in der Gegend gewohnt.

Die Polizeisprecherin sagte, die Suche mit Tauchern sei ein „weiterer Ermittlungsschritt“. Die bisherigen umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen hätten zu keinem konkreten Ergebnis geführt.

Der Vermisste ist etwa 1,82 Meter groß und schlank. Seine dunklen Haare sind gewellt und nackenlang. Auf Stirn und Oberlippe hat er Narben. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug er eine olivgrüne Regenjacke, eine blaue Jeanshose und einen orangefarbenen Pullover. Außerdem hatte er grüne Adidas-Sportschuhe mit pinkfarbenen Streifen an den Füßen.

Hinweise nehmen die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter den Rufnummern 030/4664-912400 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar