Update

Charlottenburg : Stau durch Unfall auf Autobahn

Auf der A 111 in Charlottenburg ist am frühen Morgen ein Auto ins Schleudern geraten und auf der Fahrbahn liegen geblieben. Verletzt wurde niemand, doch durch die Säuberungsarbeiten staute sich der Verkehr im Westen der Stadt erheblich.

Bei dem Unfall am Dienstagmorgen um 7:45 Uhr geriet der BMW eines 47-Jährigen auf der A 111 in Richtung Norden aus noch ungeklärten Gründen ins Schleudern, teilte die Polizei mit. Der Wagen prallte mehrfach gegen die Leitplanken und blieb auf der Autobahn liegen.

Sowohl die Bergung des fahrunfähigen Fahrzeugs als auch die Reinigung der stark ölverschmierten Fahrbahn auf einer Länge von 60 Metern nahm mehrere Stunden in Anspruch. Bis in die Mittagsstunden kam es auf der Stadtautobahn zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Gegen 12 Uhr wurden alle Sperrungen wieder aufgehoben. Der 47-jährige Unfallfahrer blieb unverletzt. (ho)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben