Charlottenburg : Verkehrskontrollen

50 Temposünder gingen der Polizei bei umfassenden Verkehrskontrollen in Charlottenburg ins Netz. Am Sonntagabend waren nahezu 100 Polizisten zwischen Hardenbergplatz und Straße des 17. Juni im Einsatz.

Am Sonntagabend führte die Polizei in Charlottenburg umfassende Verkehrskontrollen durch. 50 Autofahrer fuhren schneller als erlaubt. Der schnellste unter ihnen fuhr bei einem Tempolimit von 50 ganze 89 Stundenkilometer. Nahezu einhundert Polizisten waren zwischen 18 und 21 Uhr am Hardenbergplatz und auf der Straße des 17. Juni im Einsatz. Dabei kontrollierten die Beamten die Geschwindigkeit der Autos sowohl durch Nachfahren als auch in zwei Kontrollstationen.

Während die Geschwindigkeit von nahezu 750 Autos erfasst wurde, kontrollierten die Beamten letztlich 300 Fahrzeuge. 14 Halter mussten zum Drogenvortest, 21 in ein Messgerät pusten und sieben Fahrern wurde sogar Blut abgenommen. Zudem ließ die Polizei 15 falsch geparkte Autos umsetzen. (tmm)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben