Charlottenburg-Wilmersdorf : 96-Jähriger baut Verkehrsunfall - drei Verletzte

Weil ein 96-jähriger Autofahrer einem anderen Pkw die Vorfahrt nahm, kam es in Westend am Freitag zu einem Verkehrsunfall. Drei Menschen wurden verletzt.

Ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolfoto)
Ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolfoto)Foto: dpa

Bei einem Verkehrsunfall am Freitagabend in Westend sind ein Senior und zwei junge Männer verletzt worden. Ein 96-Jähriger fuhr gegen 20.45 Uhr mit seinem Peugeot von der Glockenturmstraße an die Nebenfahrbahn der Heerstraße in Richtung Pichelsdorfer Straße. Kurz vor der Stößenseebrücke fuhr er auf die Hauptfahrbahn der Heerstraße und stieß mit dem vorfahrtsberechtigten, in gleicher Richtung fahrenden Audi eines 20-Jährigen zusammen.

96-Jähriger schwer verletzt im Krankenhaus

Während der Audi-Fahrer und sein ein Jahr jüngerer Beifahrer leichte Verletzungen erlitten und von Rettungssanitätern am Ort behandelt wurden, musste der 96-Jährige mit Kopf-, Rumpf- und Beinverletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme waren drei der fünf Fahrstreifen der Heerstraße bis etwa 22.10 Uhr gesperrt. Für jede Fahrtrichtung war ein Fahrstreifen frei. (Tsp)

Mehr zum Thema: Lesen Sie den Artikel "Wie lässt sich die Fahrtüchtigkeit von Senioren prüfen?" aus unserem Archiv hier noch einmal.

42 Kommentare

Neuester Kommentar