Charlottenburg-Wilmersdorf : Sprayer verletzen Polizisten

Bei ihrer Festnahme wehrten sich die Männer, indem sie um sich schlugen. Zwei Polizisten wurden verletzt.

Foto: dpa/Archiv

Bei der Festnahme von drei mutmaßlichen Graffiti-Sprayern in Wilmersdorf erlitten in der Nacht zu Mittwoch zwei Polizisten Verletzungen. Die Beamten hatten die drei jungen Männer gegen 2.30 Uhr unterhalb einer Autobahnbrücke in der Laubacher Straße/Blissestraße bemerkt, als diese gerade eine Wand besprühten.

Als die Beamten Unterstützung anforderten, flohen die Sprayer in Richtung Varziner Straße. Dort wurden sie von den Polizeibeamten festgenommen. Dabei wehrten sich die drei Männer, indem sie um sich schlugen und sich mehrfach losrissen. Zwei Polizisten wurden verletzt. Ein Beamter musste seinen Dienst für die Nacht beenden. Ein 19- und ein 20-Jähriger wurden erkennungsdienstlich behandelt und entlassen. Ein weiterer 19-Jähiger konnte seinen Weg nach Aufnahme seiner Personalien fortsetzen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung sowie Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte. Tsp

26 Kommentare

Neuester Kommentar