Charlottenburg-Wilmersdorf : Überfall auf Juwelier - Polizei sucht mit Fotos

Schon fast ein halbes Jahr ist ein Mann auf der Flucht, der einen Juwelier in Charlottenburg überfallen hatte. Jetzt veröffentlicht die Polizei Bilder des Gesuchten.

Wer kennt diesen Mann? Er soll Anfang März einen Juwelier in Charlottenburg überfallen haben.
Wer kennt diesen Mann? Er soll Anfang März einen Juwelier in Charlottenburg überfallen haben.Foto: Polizei Berlin

Noch immer ist der Mann nicht gefasst, der Anfang März einen Juwelier in Charlottenburg überfallen hatte; das will die Polizei jetzt ändern: Sie veröffentlicht Bilder, die den Mann zeigen. Er war am Donnerstag, dem 6. März 2014, gegen 13.10 Uhr in das Juweliergeschäft in der Leibnizstraße 82 gegangen. Nachdem er den Inhaber in ein Gespräch verwickelt hatte, packte er ihn plötzlich am Nacken und hielt ihm ein Elektroschockgerät an den Kopf. Das Gerät blieb ausgeschaltet, denn auf einmal ließ der Mann von dem Verkäufer ab und flüchtete - ohne Beute - gemeinsam mit einem vor dem Geschäft wartenden Komplizen über die Goethestraße in Richtung Wilmersdorfer Straße.

Der Mann hatte den Juwelier in ein Gespräch verwickelt, dann hielt er ihm ein Elektroschock-Gerät an den Kopf.
Der Mann hatte den Juwelier in ein Gespräch verwickelt, dann hielt er ihm ein Elektroschock-Gerät an den Kopf.Foto: Polizei Berlin

Angaben zur Identität des abgebildeten Mannes sowie zu dessen Aufenthaltsort machen nimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 2 in der Charlottenburger Chaussee 75 in Berlin-Spandau entgegen. Zu den Bürodienstzeiten ist sie unter der Telefonnummer (030) 4664 – 273 123 erreichbar, ansonsten unter der Telefonnummer (030) 4664 – 271 010. Auch bei jeder anderen Polizeidienststelle können Hinweise abgegeben werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben