Charlottenburg : Zweifacher Selbstmordversuch in Polizeizelle

In der Nacht zu Donnerstag wollte sich ein 30-Jähriger auf einem Polizeirevier zweimal das Leben nehmen. Der Mann war mit zwei Komplizen wegen des Diebstahls eines Autoradios festgenommen worden.

Polizisten haben in Charlottenburg kurz nacheinander zwei Selbstmordversuche verhindert. Nach Polizeiangaben wollte sich ein 30 Jahre alter Mann in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag in der Zelle eines Polizeireviers mit seinem zerrissenen T-Shirt erhängen, wurde aber rechtzeitig entdeckt. Anschließend unternahm er diesen Versuch erneut erfolglos. Er war mit zwei Komplizen nach dem Diebstahl eines Autoradios festgenommen worden. Das Trio wurde einem Haftrichter vorgeführt. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben