Dachgeschoss ausgebrannt : Feuer in Charlottenburg

In einem Charlottenburger Wohnhaus ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohner konnten gerettet werden, verletzt wurde niemand.

In einem mehrstöckigen Wohngebäude in der Charlottenburger Lindenallee ist Montagabend das Dachgeschoss ausgebrannt. Mieter des Hauses hatten Rauchschwaden bemerkt und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. 14 Menschen wurden in Sicherheit gebracht, neun von ihnen wurden vor Ort von einem Notarzt untersucht. Den Ermittlungen zufolge war in Brand geratenes Baumaterial die Ursache, das auf einem Balkon der vierten Etage gelagert war. Die Flammen griffen auf das darüber liegende Geschoss über, ein weiteres Ausbreiten des Brandes konnte aber von der Feuerwehr verhindert werden. Verletzte gab es nicht. mch/ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar