Die Polizei, Dein Freund und Helfer : Verirrter Schwan in die Spree geleitet

Schlagstockeinsatz auf der Oberbaumbrücke! Ganz liebevoll haben Polizisten einen verirrten Jungschwan wieder in die Spree geleitet.

von
Lieber Schwan, laufen Sie bitte unauffällig vor mir her!
Lieber Schwan, laufen Sie bitte unauffällig vor mir her!Foto: Polizei

Es gibt bei der Berliner Polizei nicht viele Dinge, die Spaß machen und bei anderen gut ankommen. Tierfänger ist eine dieser Handlungen. Am Freitag kam dabei zwar der Schlagstock zum Einsatz - aber nur zum Leiten. Auf der Oberbaumbrücke hatte sich ein junger Schwan herumgetrieben. Da er dort nicht hingehört, sondern ins Wasser darunter, rief ein Passant die Polizei. Die kam, sah und holte sich einen Schutzschild aus dem Polizeiauto. Der Schwan könnte ja beißen... Letztendlich ging alles gut, der Schwan schwamm auf dem Wasser davon, das Präsidium twitterte die Fotos dazu. Motto: #ditisberlin

Im August hatte sich die Bundespolizei ebenfalls um einen Berliner Schwan verdient gemacht. Der hatte am Hauptbahnhof auf den Gleisen gesessen, wo er ganz sicher nichts zu suchen hat. Die Polizistin brauchte für diesen Einsatz keinen Schlagstock und kein Schild, sondern nur ihre Hände. Die mutige Beamtin trug den ausgewachsenen Schwan einfach weg.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben