Diebstahl : Keine Marathon-Chancen für Schuh-Dieb auf Speed

Als nicht geeignet für den Berlin-Marathon erwies sich gestern ein Schuh-Dieb. Trotz der Einnahme von "Speed" und neuen Laufschuhen wurde er nach kurzer Zeit von einem Verkäufer eingeholt.

Der 36-Jährige hatte kurz nach 16 Uhr einen Sportartikelladen in der Schönhauser Allee in Prenzlauer Berg betreten, um sich neue Turnschuhe für 100 Euro zuzulegen. Bei der Anprobe schickte er unter dem Vorwand, eine andere Größe zu benötigen, den 21-jährigen Verkäufer ins Lager.

Als der weg war, flüchtete er mit den vorher angezogenen neuen Laufschuhen. Der Verkäufer lief ihm nach, telefonierte gleichzeitig über Handy mit der Polizei, beschrieb laufend den Fluchtweg und holte den Dieb im Cantian-Stadion ein. Der 36-Jährige wollte nun dem Verfolger das Mobiltelefon  entreißen, drehte sich um, ging auf ihn los und versetzte ihm einen Stoß.

Es blieb beim Versuch. Der Mann setzte darauf seine Flucht fort und versteckte sich wenig später in einem Gebüsch. Die Polizei war rasch zur Stelle und nahm ihn fest. Die Beamten fanden bei ihm ein Tütchen mit einer kleinen Menge Pulver, bei dem es sich nach seinen Angaben um "Speed" handeln soll und wovon er auch vormittags etwas eingenommen habe. (Tso) 

0 Kommentare

Neuester Kommentar