DLRG-Bilanz : Kinder - allein auf dem Boot

Kleinkinder fahren allein mit einer BVG-Fähre in Kladow los. DLRG bringt sie zu ihren Eltern zurück.

Die DLRG hatte am Himmelfahrtstag noch wenig zu tun.
Die DLRG hatte am Himmelfahrtstag noch wenig zu tun.Foto: dpa

Fürs Baden ist das Wasser in Berlins Flüssen und Seen den meisten offenbar noch zu kalt, entsprechend wenig hatte die DLRG am Himmelfahrtstag trotz des Sonnenwetters zu tun. Keine Rettungseinsätze, nur einem Bootsführer bei einem Motorschaden geholfen - so die Bilanz der Lebensretter. Aber dann gab es doch noch etwas zu berichten: eine Familienzusammenführung quer über die Havel. Zwei drei und fünf Jahre alte Kinder, eins männlich, eins weiblich, hatten sich beim Familienausflug in Kladow selbständig gemacht und die Personenfähre nach Wannsee betreten. Die fuhr los, die Eltern aber blieben suchend am Ufer zurück. "Ein Klassiker", wie es bei der DLRG hieß. Die hatte die Lage rasch im Griff. Die Kinder wurden bald ausfindig gemacht, zurück nach Kladow ging es sogar im DLRG-Boot. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben