Drehkreuz Berlin : Vietnamesische Schleuserbande zerschlagen

Im Zuge einer bundesweiten Razzia gegen eine vietnamesische Schleuserbande wurden am Dienstag auch in Berlin mehrere Wohnungen durchsucht. Viele illegal eingewanderte Vietnamesen sollen von hier aus ins Ausland gebracht worden sein.

von

Die Polizei hat am Dienstag bei einer länderübergreifenden Razzia eine vietnamesische Schleuserbande zerschlagen. Zehn Haftbefehle ergingen gegen mutmaßliche Schleuser in Berlin, München und Eisenhüttenstadt.

Am frühen Dienstagmorgen hatte die Bundespolizei 18 Wohnungen in Berlin, Thüringen und Brandenburg durchsucht. Der „Schwerpunkt der Aktion lag in Berlin, nämlich in Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf“, sagte Bundespolizei-Sprecher Meik Gauer.

Der Hintergrund der Aktion: Die Bundespolizei ermittelt bereits seit September vergangenen Jahres gegen die international agierende Organisation. Diese hat sich offenbar vor allem auf die „Ausschleusung“ von bereits illegal nach Deutschland gebrachten Vietnamesen spezialisiert. Berlin sei die „Drehscheibe“ – von hier würden diese Vietnamesen dann über Belgien und Frankreich nach Großbritannien weitergeschleust, sagte Gauer. Dabei bedienten sich die Organisatoren der Hilfe sozial schwacher Deutscher, „die ein paar Euro dazuverdienen wollen“. Diese werden offenbar hier angeheuert. Mit ihren Privatautos schleusen sie die Vietnamesen dann nach Frankreich. Die Fahrer bekämen von der Organisation pro geschleustem Vietnamesen 500 Euro.

In Frankreich angekommen, gehe die Reise von einem der Häfen weiter nach Großbritannien. „Dafür verstecken sich die Geschleusten entweder heimlich auf den Lkw, die mit der Fähre übersetzen, oder die Lkw-Fahrer werden bezahlt, um die Vietnamesen in extra präparierten Lastwagen hinüber zu schleusen“, sagte Gauer.

Nun ermitteln Bundespolizei und Staatsanwaltschaft gegen insgesamt 22 Beschuldigte, die an den Schleusungen in irgendeiner Art beteiligt gewesen sein sollen – sei es als Organisator, Verteiler oder Fahrer. Die Bande soll laut Bundespolizei bislang mindestens 72 Vietnamesen ausgeschleust haben.

Zeitgleich mit der heutigen Razzia hat es auch in Frankreich, Großbritannien, Tschechien und Ungarn Durchsuchungen gegeben. Ergebnisse dazu lagen noch nicht vor.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben