Drei Verletzte in Berlin-Wedding : Betrunkener Autofahrer begeht Unfallflucht

An der Kreuzung Antonstraße/Prinz-Eugen-Straße hat ein betrunkener Autofahrer in der Nacht zu Sonntag einen schweren Unfall verursacht. Hinterher flüchtete der Unfallfahrer zu Fuß, wurde aber später festgenommen.

von

Der 30-Jährige fuhr nach Angaben der Polizei gegen 0.30 Uhr aus Richtung Müllerstraße kommend durch die Antonstraße. An der Prinz-Eugen-Straße nahm er dem Auto eines 25-Jährigen die Vorfahrt, der gerade mit einem Beifahrer auf dem Nebensitz über die Kreuzung wollte. Offenbar hatte der 30-Jährige das Auto des 25-Jährigen schlichtweg übersehen.

Die Fahrzeuge kollidierten; der Wagen des 25-Jährigen wurde durch den Aufprall auf den gegenüberliegenden Bürgersteig geschleudert. Der Wagen beschädigte dabei drei geparkte Autos. Nach dem Unfall stieg der 30-Jährige aus seinem Wagen und rannte davon. Ein Zeuge verfolgte den Flüchtenden; Polizisten nahmen ihn am Leopoldplatz fest. Die Beamten mussten feststellen, dass der Unfallfahrer "offensichtlich alkoholisiert" war.

Der 30-Jährige hatte durch den Unfall eine Kopfplatzwunde erlitten, er musste ins Krankenhaus gebracht werden. Auch der Beifahrer des 25-Jährigen kam ins Krankenhaus, über die Schwere seiner Verletzungen ist nichts bekannt. Der 25-Jährige musste lediglich ambulant behandeln werden, hatte aber trotzdem Pech: Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass er ohne gültigen Führerschein gefahren war. Beide Autos wurden sichergestellt.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben