Drogen : Cannabis-Plantagen in Gesundbrunnen und Neukölln entdeckt

Starker Cannabis-Geruch hat die Polizei am Mittwoch auf die Spur einer professionell betriebenen Plantage in Gesundbrunnen gebracht. In der Neuköllner Wohnung eines der mutmaßlichen Betreiber wurden die Beamten erneut fündig.

Anwohner hätten am Mittwochnachmittag wegen starken Cannabisgeruchs aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus der Buttmannstraße die Polizei angerufen, teilte die Pressestelle am Donnerstag mit. Die Beamten stießen bei der Durchsuchung der Zwei-Zimmer-Wohnung auf eine Plantage mit 230 Pflanzen.

Während der Durchsuchung erschienen zwei Männer im Alter von 39 und 41 Jahren, bei denen es sich vermutlich um die Betreiber der Anlage handelt.

Nachdem als Mieter ein weiterer 39-jähriger Mann mit einer anderen Wohnanschrift ermittelt war, durchsuchte die Polizei alle drei Anschriften und wurde in einem Fall erneut fündig: 800 Jungpflanzen standen in einer weiteren Wohnungs-Plantage in Neukölln. Das Landeskriminalamt ermittelt gegen alle drei Beteiligten. (Tsp)


41 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben