Drogenfunde : Polizei fasst neun mutmaßliche Drogenhändler

Ein 49-Jähriger aus Spandau züchtete auf Indoorplantagen Marihuana im Verkaufswert von 20.000 Euro, ein Falschfahrer aus Tiergarten hortete 1400 Ecstacytabletten und sechs Männer aus Wedding hatten ein Kilo Kokain dabei.

4,5 Kilo Marihuana



Bereits am Mittwoch nahmen Fahnder einen 49-Jährigen fest, der bereits observiert wurde. Er verließ gerade ein Haus in Spandau und trug 520 Gramm Marihuana in einer Plastiktüte mit sich, teilte die Polizei am Freitag mit.

Bei der Durchsuchung der Meldeadresse des Mannes und einer weiteren Wohnung in Spandau fanden die Beamten zwei Indoorplantagen mit insgesamt 118 Pflanzen. Außerdem entdeckten sie vier Kilogramm Marihuana, eine Reizgaspistole und einen Schlagstock. Der Straßenverkaufswert des Rauschgifts beträgt nach Polizeiangaben 20.000 Euro. Der Beschuldigte sitzt nun in Untersuchungshaft.

1400 Ecstacypillen

Bei einer Verkehrskontrolle haben Polizeibeamte in der Nacht zu Donnerstag zwei mutmaßliche Drogenhändler festgenommen. Ein 37-jähriger Mercedes-Fahrer war gegen 3.20 Uhr trotz eines Nachtfahrverbots auf der Lützowstraße in Tiergarten unterwegs. Weil er angab, gerade "ein Tütchen" geraucht zu haben, wurde er zu einer freiwilligen Blut- und Urinprobe auf eine Wache gebracht.

Im Polizeiwagen versuchte der Mann laut Polizeiangaben, sich zweier Tüten mit 20 Gramm Amphetaminen und mehr als 50 Ecstasytabletten zu entledigen. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 37-Jährigen in der Wilhelminenhofstraße in Treptow-Köpenick stellten die Ermittler weitere 350 Gramm Marihuana, etwa 1400 Ecstasytabletten und Amphetamine sicher. Die 26-jährige Lebensgefährtin des mutmaßlichen Drogenhändlers wurde ebenfalls unter dem Verdacht des Rauschgifthandels festgenommen. Beide sollen heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Ein Kilo Kokain

Insgesamt sechs mutmaßliche Drogenhändler gingen der Polizei nach eigenen Angaben am Donnerstag im Wedding ins Netz. Die Beamten demnach zuerst zwei Verdächtige in der Transvaalstraße in Wedding. Die 44 und 31 Jahre alten Männer hatten  etwa 870 Gramm Kokain und eine größere Menge Bargeld dabei. Anschließend durchsuchten die Polizisten eine Wohnung in derselben Straße, wo sie zwei Männer im Alter von 24 und 26 Jahren und den 29-jährigen Wohnungsmieter antrafen.

Der Mieter hatte offenbar gerade 100 Gramm Kokain von den beiden zuvor Festgenommenen gekauft. Außerdem konnten die Beamten noch etwa 460 Gramm Marihuana, 30 Gramm Cannabisharz und weitere verschiedener Rauschgifte finden. Bei der Durchsuchung weiterer Wohnungen der Verdächtigen fanden sich etwa 80 Gramm Marihuana und etwa 530 Gramm des Kokainstreckmittels Lidocain. Dabei wurde Polizeiangaben zufolge eine weitere Person festgenommen.

Die sichergestellten Betäubungsmittel haben einen Straßenverkaufwert von weit über 100.000 Euro, teilte die Polizei mit. (ho)

0 Kommentare

Neuester Kommentar