Drogenhändlerring : 14 Mutmaßliche Dealer festgenommen

Bei Einsätzen gegen das organisierte Verbrechen hat die Polizei am Dienstag 14 mutmaßliche Dealer festgenommen. Knapp 14 Kilogramm Drogen konnten sichergestellt werden. Acht Männern droht nun ein Haftbefehl.

von

Lange hatten sie den Ring im Visier. Am Dienstag haben das Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft zusammen mit Zollfahndern zugeschlagen und zwölf mutmaßliche Drogenhändler festgenommen. Sechs Tatverdächtige aus der Gruppe mussten die Ermittler wieder freilassen. Zwei weitere mutmaßliche Dealer, die keine Verbindung zu dem Ring haben, wurden am selben Tag von Einsatzkräften des Drogendezernats festgenommen.

Im Fall des aufgeflogenen Drogendealerrings haben die Ermittler am Nachmittag die Adressen von elf mutmaßlichen Tätern durchsucht. Vor einem Mehrfamilienhaus in der Schöneberger Begasstraße nahmen die Beamten einen 27 Jahre alten Mann sowie einen 38-Jährigen fest. Die beiden Männer hatten rund 500 mit Kokain gefüllte Szenekügelchen bei sich. In einer Wohnung des Hauses, die der 27-Jährige als Aufenthaltsort nutzt, nahmen die Beamten zwei 31-jährige Männer sowie die 24-jährige Mieterin und eine weitere 42-jährige Frau fest. Die Einsatzkräfte fanden außerdem rund 200 Gramm Heroin sowie für das Rauschgift vorbereites Verpackungsmaterial und eine vierstellige Summe Bargeld.

Auch in Wilmersdorf spürten die Beamten weitere Mitglieder der Bande auf. In einem Mehrfamilienhaus in der Landhausstraße nahmen die Einsatzkräfte in einer Wohnung den 39-jährigen Mieter sowie einen 29 Jahre alten Mann fest. Die Beamten stellten mehrere hundert Gramm Kokain und Heroin sicher. Auch hier fanden sie umfangreiches Verpackungsmaterial sowie einen vierstelligen Bargeldbetrag.

Die Ermittler haben außerdem vier weitere verdächtige Männer im Alter von 19, 26, 28 und 50 Jahren festgenommen. Aus Mangel an Beweisen mussten die Beamten die Männer aber wieder freilassen; ebenso die beiden in Schöneberg gefassten Frauen. Die anderen sechs Tatverdächtigen sollen einem Richter vorgeführt werden. Bis Mittwochabend wird darüber entschieden, ob gegen die Männer Haftbefehle erlassen werden, sagte ein Polizeisprecher am frühen Abend.

Zwei weitere mutmaßliche Drogendealer im Alter von 30 und 39 Jahren hat das Rauschgiftdezernat festgenommen. Mit Unterstützung von Zivilbeamten haben die Einsatzkräfte eine Wohnung in der Eisenacher Straße in Schöneberg durchsucht. Die Ermittler beschlagnahmten 13 Kilogramm Amphetamin mit einem Straßenhandelsverkaufswert von etwa 50.000 Euro. Außerdem fanden die Einsatzkräfte mehrere Kilogramm Streckmittel, eine Vielzahl an Medikamenten und sogenannte „Poppers“. Die Durchsuchung einer weiteren Wohnung verlief ohne Erfolg. Die beiden gefassten Männer sind der Polizei aus der Szene bekannt. Auch Sie sollen einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden, der über den Erlass von Haftbefehlen entscheidet.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar